iStock.com/Knaupe

Das neue SkinMag 1-21 ist da!

Im grossen Porträt berichtet PD Dr. med. Severin Läuchli, Inhaber des Dermatologischen Zentrums Zürich, wie sich die Dermatologie im Lauf der Jahre zu einem chirurgischen Fach entwickelt hat. Sein fachlicher Schwerpunkt ist die Mohs-Chirurgie.

Während die Mohs-Chirurgie in den USA Standard ist, kennt man sie in Europa noch nicht gut. Sie hat den Vorteil, dass Hauttumore gewebesparend exzidiert und gleichzeitig ästhetisch schöne Resultate erzielt werden können. PD Dr. med. Severin Läuchli findet: «Die Dermatochirurgie ist eine sehr gestalterische Tätigkeit.»

Als weitere Themen behandeln wir in dieser Ausgabe unter anderem:

  • Sonnenschutzmittel: «Der Unterschied zwischen endokriner Wirkung und endokriner Disruption ist elementar», findet Prof. Dr. phil. nat. Christian Surber
  • Body Contouring: Laser- versus Kryolipolyse
  • Nicht-melanozytäre Hauttumoren: die Chirurgie als Goldstandard bei weissem Hautkrebs
  • Geruchswahrnehmung: Ich kann dich nicht riechen
  • Hollywood: die Haut im Film
  • «Für seltene Krankheiten braucht es seltene Lösungen»: Im Gespräch mit Michelle Zimmermann, Patientin mit Schmetterlingskrankheit

Zudem warten Abstracts und Studien, Kongress- und Eventberichte sowie Updates aus der Industrie auf Sie.

Neu ist SkinMag offizielles Publikationsorgan von DermaNet, dem Kompetenznetz niedergelassener Dermatolog*innen in der Schweiz. Auch begrüssen wir PD Dr. Dr. med. Ahmad Jalili, den Präsidenten von DermaNet, im Advisory Board von SkinMag. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit!

Wollen Sie mehr erfahren? Bestellen Sie noch heute Ihr persönliches SkinMag.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault