iStock.com/vladystock

Das neue BrainMag 2-21 ist da!

Prof. Dr. phil. II Peter Brugger von der Rehaklinik Valens ist eine Koryphäe auf dem Gebiet der Neuropsychologie. Sein Spezialgebiet: die Wahrnehmung der Zeit. Denn 60 Minuten Steuererklärung ausfüllen dauern definitiv länger als 60 Minuten BrainMag lesen!

In seiner Jugend war Prof. Brugger überzeugt davon, dass es parapsychologische Phänomene wie Hellsehen oder Telekinese tatsächlich gibt. Wie er erkannte, dass es sich dabei eher um Hokuspokus handelt, erzählt er im Interview.

Kein Hokuspokus, sondern Wissenschaft ist die Grundlage für die Erforschung von neuen Alzheimer-Biomarkern. Prof. Dr. Mathias Jucker, Direktor des Hertie Instituts für Klinische Hirnforschung an der Universität Tübingen (D), informiert im Interview über den in der Schweiz entwickelten Antikörper Aducanumab, dessen Zulassung wieder in weite Ferne gerückt ist. Wie geht es weiter, und gibt es in der Alzheimer-Forschung noch weitere vielversprechende Wirkstoffe in der Pipeline?

Der Kongress der European Academy of Neurology (EAN) 2020 fand als einer der ersten internationalen medizinischen Kongresse virtuell statt – und war ein voller Erfolg. Nicht zuletzt dank des EAN-Präsidenten Prof. Dr. med. Claudio L.A. Bassetti, Klinikdirektor der Universitätsklinik für Neurologie am Inselspital Bern. In BrainMag erklärt er unter anderem, warum das Post-Neuro-COVID-19-Syndrom die Gesellschaft und die Neurolog*innen noch lang beschäftigen wird.

Dr. med. univ. Michaela Cervenakova und PD Dr. med. Markus Gschwind von der Neurologischen Klinik am Kantonsspital Aarau fassen in ihrem Fortbildungsartikel alles Relevante zu Diagnostik und Akutbehandlung von epileptischen Anfällen zusammen.

Wollen Sie mehr erfahren? Bestellen Sie noch heute Ihr persönliches BrainMag.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault