Das neue SkinMag 4-20 ist da!

Momentan herrscht fast überall Maskenpflicht, sofern der nötige Abstand nicht eingehalten werden kann. Diese Massnahme hinterlässt Spuren – auf der Haut und für das ästhetische Empfinden.

In diesen Monaten müssen wir alle uns und andere durch das Tragen einer Gesichtsmaske schützen. Was für Berufstätige im Gesundheitswesen zum Arbeitsalltag gehört, ist für viele andere eine tägliche Herausforderung. Der Mundschutz verändert nicht nur das Aussehen, sondern auch das Hautbild und den Wunsch nach ästhetischen Behandlungen. Über die Verschiebung des Behandlungsspektrums im Gesicht informieren Dr. med. Petra Becker­Wegerich und Dr. med. Myriam Wyss Fopp vom Ästhetik­ und Laserzentrum Zürichsee in Meilen.

Prof. Dr. med. Thomas Kündig, Klinikdirektor der Dermatologischen Klinik am Universitätsspital Zürich (USZ), ist mit Leib und Seele Forscher. Unter anderem interessiert er sich sehr für Corona­Impfstoffe. Die Wissenschaft betreibt er nicht nur als Beruf, sondern auch als Hobby – seine Gedanken kreisen auch im Privatleben um Studien und Forschungsergebnisse. Warum er als Dermatologe nicht nur Hautkrankheiten bei Menschen, sondern auch bei Pferden kuriert, verrät er im Interview.

Die Lasermedizin hat in der Dermatologie einen hohen Stellenwert. Mit Laser kann eine Vielzahl störender Hautveränderungen effektiv behandelt werden, zum Beispiel gutartige Hautgeschwülste oder vaskuläre und pigmentierte Veränderungen. Im ästhetischen Bereich wird der Laser u. a. für die Glättung von Falten und zur Hautstraffung verwendet. Neu ist SkinMag offizielles Publikationsorgan der Schweizerischen Gesellschaft für medizinische Laseranwendungen (SGML), deren Präsidentin Dr. med. C. Bettina Rümmelein bereits im Advisory Board von SkinMag aktiv mitwirkt. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit!

Wollen Sie mehr erfahren? Bestellen Sie noch heute Ihr persönliches SkinMag.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault