Die neue Praxisdepesche 5-20 ist da!

Die meisten Patientinnen und Patienten googeln noch vor dem Arzttermin ihre Krankheitssymptome. Doch wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie die richtige Diagnose tatsächlich herausfinden? Diese Frage ist die Grundlage für die Fernsehsendung «Ärzte vs. Internet».

Zusammen mit einer Kollegin und einem Kollegen misst sich der Zürcher Gastroenterologe Prof. Dr. med. Stephan Vavricka jeweils im Sommer in «Ärzte vs. Internet» mit den Internet-Suchfähigkeiten von medizinischen Laien. Was ihn an dieser Aufgabe fasziniert und wie die eigene Praxis sein Berufsleben beeinflusst hat, berichtet der Spezialist für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen im Porträt.

Im April wurde PD Dr. med. Behrouz Mansouri Taleghani als Leitender Arzt der Transfusionsmedizin am Inselspital Bern pensioniert. Seit seinen Anfängen als Experte für Transfusionsmedizin und Apherese hat sich das Fachgebiet entscheidend weiterentwickelt. Dr. Mansouri spricht über die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte und einen möglichen Durchbruch bei M. haemolyticus neonatorum.

Blut ist auch der Fokus im Artikel von med. pract. Sharon Waisbrod, Dr. med. univ. Damian Weber und PD Dr. med. Alexander Müller von der Klinik für Urologie am Spital Limmattal. Sie gehen der Frage nach, wann und wie umfangreich Blut im Urin abgeklärt werden sollte.

Weiter berichten wir über den europäischen Kardiologen-Kongress (ESC), der dieses Jahr virtuell stattfand, was zu einem Teilnehmendenrekord führte. Neue Evidenz gibt es bei Therapien der Herzinsuffizienz, Kardiomyopathie und chronischer KHK.

Wollen Sie mehr erfahren? Bestellen Sie noch heute Ihre persönliche PraxisDepesche.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault