Epilepsie-Liga erstmals mit Präsidentin

Prof. Dr. Barbara Tettenborn, Mitglied des Advisory Boards des BrainMag, ist zur neuen Präsidentin der Schweizerischen Epilepsie-Liga gewählt worden. Wegen der Pandemie fand die Wahl schriftlich statt.

Die Schweizerische Epilepsie-Liga hat erstmals eine Präsidentin: Prof. Dr. Barbara Tettenborn, St. Gallen, wurde zur Nachfolgerin des Präsidenten Prof. Dr. Stephan Rüegg gewählt. Wie ihr Vorgänger und der Vizepräsident Prof. Dr. Andrea Rossetti, der im Amt bleibt, ist sie als Neurologin auf Epilepsie spezialisiert. Der gesamte Vorstand der Epilepsie-Liga arbeitet ehrenamtlich. Weil die Mitgliederversammlung wegen der Coronavirus-Pandemie nicht wie geplant stattfinden konnte, erhielten die rund 800 Mitglieder der Epilepsie-Liga Gelegenheit, per Briefwahl abzustimmen.

Barbara Tettenborn ist seit 1999 engagiertes Mitglied der Epilepsie-Liga. Sie arbeitet als Chefärztin der Klinik für Neurologie am Kantonsspital St. Gallen und ist zudem Triathletin auf Top-Niveau. Ihr Vorgänger Stephan Rüegg kommentiert die Wahl: «Ich freue mich sehr, mein Amt an eine ausserordentlich erfolgreiche, tatkräftige und teamfähige Epilepsie-Spezialistin übergeben zu können. Damit wird die Schweizerische Epilepsie-Liga erstmals und endlich von einer Frau präsidiert, die eher vernachlässigte Ostschweiz besser vertreten sein und – am wichtigsten – das Amt hervorragend und fachkundig versehen werden.»

Drei weitere neue Mitglieder wurden in den Liga-Vorstand gewählt:

  • PD Dr. med. Martinus Hauf, Chefarzt und Leiter Epileptologie an der Klinik Bethesda in Tschugg
  • Dr. med. Martin Kurthen, Leitender Arzt und Stellvertretender Medizinischer Direktor an der Schweizerischen Epilepsie-Klinik (Klinik Lengg) in Zürich
  • PD Dr. Dr. med. Frédéric Zubler, Oberarzt am Schlaf-Wach-Epilepsie-Zentrum SWEZ des Inselspitals in Bern.

Gemäss den 2016 verabschiedeten Liga-Statuten und auf eigenen Wunsch tritt Stephan Rüegg nach vier Jahren als Präsident ab und verbleibt als Past-Präsident bis zur nächsten Wahl im Vorstand. Rüegg leitet die Bereiche EEG-Labor und Epileptologie an der Abteilung für Klinische Neurophysiologie des Universitätsspitals Basel.Prof. Dr. Dr. Thomas Grunwald (Zürich), Dr. Anna Marie Hew-Winzeler (Zürich), Dr. Klaus Meyer (Tschugg) und Prof. Dr. Dr. Kaspar A. Schindler (Bern) traten nicht mehr zur Wiederwahl an.

Wegen der Corona-Pandemie muss auch der European Congress on Epileptology, der erstmals in der Schweiz stattfinden soll, verschoben werden. Voraussichtlich findet er zum nächsten regulären Termin im Sommer 2022 statt.

 

Quelle:

Epilepsie-Liga, Seefeldstrasse 84, 8008 Zürich, www.epi.ch.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault