Kongress: «Treatment modalities in GI malignancies» in Zürich

Am Donnerstag, 28. November 2019, findet zum zweiten Mal die Fortbildung «Treatment modalities in GI malignancies» statt. Die Themen: kolorektale Tumoren, hepatobiliäre Tumoren, Ösophagus- und Magenkarzinom.

Im letzten Jahr fand die «GI Malignancies Fortbildung» zum ersten Mal statt. In diesem Jahr trifft man sich am 28. November 2019 im Hotel St. Gotthard in Zürich zum interaktiven Austausch über erweiterte Nutzungszwecke bekannter Marker und neue Verfahren im Gebiet der Gastrointestinalen Tumore. Die Themen:

Aktuelles aus der individualisierten Therapie
bei GI Tumoren

PD Dr. med. univ. T. Winder, Swiss Tumor Molecular Institute

Kolorektale Tumore
Prof. Dr. med. R. von Moos, Kantonsspital Graubünden

Update in hepatobiliären Tumoren:
Was ist neu? Was hat sich bewährt im 2019?
Dr. med. A. Siebenhüner, UniversitätsSpital Zürich

Karzinome von Speiseröhre und Magen: Abklärung und Therapie

PD Dr. med. Dr. phil. A. Wicki, Kantonsspital Baselland

Mehr Informationen zum Kongress und den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault