© weerapat1003/Fotalia

Kardiovaskuläres Risiko von Diabetikern wirksam senken

Diabetes und Herz-Kreislauf-Krankheiten sind ein «Duo infernale». Das Risiko, an einer Herzkrankheit zu sterben, ist für Diabetiker viel höher als für Nicht-Diabetiker. Im Rahmen des diesjährigen Cardiology Updates in Davos war deshalb eine Session den Zusammenhängen zwischen Diabetes und kardiovaskulären Erkrankungen gewidmet.

Prof. John Deanfield, National Centre for Cardiovascular Prevention and Outcomes, University College London (UK), erläuterte die Zusammenhänge zwischen Diabetes und dem kardiovaskularen Outcome. Rund ein Drittel aller Patienten mit Herzinsuffizienz sind auch Diabetiker. Prof. Deanfield rief daher die Kardiologen dazu auf, sich vermehrt mit Diabetes auseinanderzusetzen. «Denken Sie daran, Ihre Patienten auf Diabetes zu screenen und bei bekannten Diabetikern zu überprüfen, wie der Diabetes eingestellt ist», sagte er. «Das braucht nicht viel Zeit – kann aber enorm viel bewirken.» …

Den ganzen Kongressbericht lesen Sie in Ausgabe 3/19 der PraxisDepesche. Die Bibliografie zum Artikel finden Sie hier.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault