Die Onkologiepflege Schweiz hat den Leitfaden «Pflege und Behandlung der malignen Wunde» in einer zweiten, komplett überarbeiteten Auflage neu herausgegeben.

Im Jahr 2007 wurde die erste Auflage des Leitfadens «Pflege und Behandlung der malignen Wunde» veröffentlicht. Seither dient er vielen Ärztinnen, Ärzten und Pflegenden als wichtige Stütze bei der Versorgung von Patienten mit malignen Wunden. In diese zweite, überarbeitete Auflage wurden die Neuerungen der letzten Jahre aufgenommen – sie widerspiegelt so auch die Weiterentwicklung der Wundpflege. In einem neuen Kapitel wird das holistische Modell der palliativen Wundbehandlung nach Woo beschrieben, das die Komplexität der palliativen Wundbehandlung aufzeigt. Auch die Kapitel zur Pflege und zu den Behandlungszielen wurden an die heutige Pflegepraxis angepasst. Unter anderem geht es um den evidenz-und erfahrungsbasierten Einsatz von neuen Wundverbänden, die Anwendung von Wundantiseptika und die topische Applikation von Schmerzmitteln wie Morphin oder Cannabis. Und last, but not least, enthält der Leitfaden auch Informationen zur palliativen Wundpflege und zu den Gesundheitskosten.

Erhältlich ist die Leitlinie bei der Onkologiepflege Schweiz unter:
www.onkologiepflege.ch/fachwissen/leitlinien-fuer-die-praxis/maligne-wunde/

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault