© Thieme Verlag

Ein neues Werk aus dem Thieme-Verlag fasst alle relevanten Standard Operating Procedures (SOPs) in der Neurologie zusammen.

Mit dem ersten Aufschlagen kann das Fachbuch intuitiv als «sehr nützlich» erkannt werden. Ein einheitlicher Aufbau der Artikel (Definition, klinisches Bild etc.) erleichtert die rasche Orientierung auf das Wesentliche: Was ist diagnostisch und therapeutisch zu tun. Stichproben bestätigen, dass Leitlinien und Evidenz-basierte Neurologie berücksichtigt sind. Übersichtliche grafische Abbildungen der Algorithmen leiten gezielt zur richtigen Diagnose und/oder Therapie.

Ein hochaktuelles Literaturverzeichnis am Ende jeden Kapitels (sonst ist ein Buch beim Erscheinen oft schon veraltet) hilft weiter, falls Wissen vertieft werden soll. Wer das Buch kauft, erwirbt auch den Zugang zur elektronischen Version; so schrumpft das dicke und schwere Buch zu einer «Kitteltaschenversion». Im klinischen Alltag kann so jederzeit Überblick und Sicherheit gewonnen werden.

Der klinische Anfänger findet mit einem Blick die Empfehlungen zur Diagnostik und Therapie, sodass er in der Notaufnahme oder auf der Station unmittelbar handlungsfähig ist. Er erkennt seine Lücken, die er mit weiterer Lektüre füllen kann. Der Fortgeschrittene kann mit einem Blick prüfen, dass er nichts vergessen hat. Und gegebenenfalls erkennt auch er Lücken, die er füllen möchte.

Text | Dr. med. Ludwig Schelosky, Dr. med. Susanne Schelosky

SOPs Neurologie
von Gereon Rudolph Fink, Ralf Gold und Peter Berlit (Hrsg.)
Thieme Verlag 2018
608 Seiten
Ausstattung: Hardcover & Online-Version + App
ISBN 978-3-13-241110-4
Preis: EUR 199.99 UVP/ CHF 249.95

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault