Im Restaurant «Aux Trois Amis» in Schernelz ist einfach alles perfekt: Essen, Wein, Aussicht und Service. Nach einer Rundwanderung durch die Twannbachschlucht kann man sich hier bei einem wunderbaren Mittagessen erholen. Dabei geniesst man die spektakuläre Aussicht auf den Bielersee und sitzt direkt neben den Reben, deren Wein man im Glas hat.

Es weht eine frische Brise und der Blick schweift über die grünen Rebenhänge und auf den spiegelglatten See und die Petersinsel. Die Alpen liegen heute im Dunst von hellen Wattewolken – ein Gewitter liegt in der Luft. Unter dem weissen Sonnenschirm bei einem Glas Vin mousseux «Cuvée deux Mille» begleitet von knusprigem Schwarzbrot und Frischkäse in Olivenöl ist die Welt in Ordnung und man muss sich jetzt nur noch entscheiden: Als Vorspeise die Schernelzer Weinsuppe oder der Frühlingssalat mit Erdbeeren, Spargeln und Ziegenkäse? Gefolgt von Bielersee Rotaugenknusperli in Cornflakes-Panade mit Gurkensalat oder Bielersee Felchen meunière mit frischem Spinat? Dazu einen Chasselas oder einen Pinot noir? So oder so sollte man verschiedene Weine probieren, denn hier am linken Bielerseeufer werden 50 verschiedene Traubensorten angebaut. Vor 200-145 Millionen Jahren bildeten sich die Sedimentschichten des tropischen Flachmeeres, welche bis heute für den kalkhaltigen und fruchtbaren Boden sorgen und dem Wein den mineralischen Geschmack verleihen. Wer mehr über die einzelnen Traubensorten erfahren möchte, kann entlang des Reben-Lehrpfades wandeln.

Reservation sinnvoll
Es führen ausser dem Rebenweg noch viele andere Wege nach Schernelz: Man kann von Biel aus mit der Standseilbahn nach Magglingen fahren und entlang des Jurahochlandes in zweieinhalb Stunden nach Schernelz wandern. Oder von Twann aus durch die kühle Twannbachschlucht in einer Stunde nach Schernelz hochmarschieren. Wahre Geniesser nehmen jedoch das Schiff bis Ligerz und lassen sich mit der Standseilbahn «Vinifuni» bis zur Haltestelle «Legi» hochziehen. Dort spaziert man an der alten Häuserreihe vorbei, wo Anfang der 50er-Jahre Friedrich Dürrenmatt gelebt und unter anderem «Der Richter und sein Henker» geschrieben hat. Entlang von Rebhängen und Trockenmauern flaniert man gemütlich zum Restaurant «Aux trois Amis», wo man herzlich empfangen wird. Seit zwei Jahren wirten hier Cynthia und Daniel Lauper zusammen mit Marc Joshua Engel von April bis Oktober. Das historische Restaurant, das 1894 von drei Freunden gegründet wurde, ist heute im Besitz der Winzerfamilie Steiner. Wer sich hier oben verwöhnen lassen möchte, sollte aber unbedingt ein paar Tage vor seinem Ausflug einen sonnigen Tisch auf der Terrasse reservieren und auf der Webseite schon mal die Weinliste studieren. Denn, so steht es dort in einem Zitat von Salvador Dali: «Wer geniessen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse.»

Text und Foto: Dominique Götz

Restaurant «Aux Trois Amis»
Untergasse 17
2514 Schernelz
T +41 32 315 11 44
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.aux3amis.ch

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Sonntag
MI-SA 11.00-23.00
SO 11.00-20.00

Weitere Empfehlungen:

Weinkeller Steiner:
schernelz-village.ch

Ligerz: Museen und Lehrpfade:
bielersee-tourismus.ch/sehenswertes/museen-lehrpfade/

Rebenweg von Biel bis Ligerz
biel-seeland.ch/de/aktiv/wanderland/rebenweg-bielersee.1202.html

Veloweg von Biel nach Ligerz
biel-seeland.ch/de/aktiv/veloland/rund-um-den-bielersee.1213.html

Wanderung von Biel zur Twannbach-Schlucht
biel-seeland.ch/de/aktiv/wanderland/twannbachschlucht.1104.html

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0
0
0
s2sdefault