Unsere beliebten «11 Facts» about … Prof. Manuel Battegay:

  1. Liebt sozial-politische Diskussionen und Belletristik: Philip Roth, Wassili Grossman, Ernest Hemingway, Thomas Mann, Franz Kafka sind einige seiner Lieblingsautoren. Mag auch philosophische Bücher, aktuell von Rabbi Jonathan Sacks, dem ehemaligen Grossrabbiner von England, der aus jüdischer Sicht das Alte Testament (Thora) beschreibt. Zum Beispiel «erklärt er sehr anschaulich, dass die Thora narrativ in Form von Geschichten anfängt, bevor in weiteren Teilen Konzepte entwickelt werden. Geschichten und das menschliche Leben sind unendlich in den Möglichkeiten und wir wissen nicht im Voraus, was sich daraus ergibt. Im Leben weiss man häufig erst im Nachhinein, was Sinn macht und kann es erst im Nachgang interpretieren.»
  2. Schreibt neuerdings alle vier Wochen eine Kolumne «Second opinion» in der BaZ.  
  3. Hat als Kind leidlich Klavier gespielt («Ich war eher der wilde Bäume-Kletterer»), liebt aber Klavier- und Geigenmusik, vor allen mit Evgeny Kissin, Itzhak Perlman und natürlich seiner Tochter.  
  4. Wandert sehr gerne mit seiner Frau und Freunden, macht Skitouren.  
  5. Hat früher im Jüdischen Turnverein JTV Handball gespielt und musste als Kreisläufer einiges aushalten.  
  6. Geht regelmässig mit seiner Frau ins Konzert und Theater. Als er noch in Zürich arbeitete, war er einige Jahre Theaterarzt.  
  7. Fotografiert und konnte eine Ausstellung seiner Bilder in Basel bei Ramstein Optik realisieren.  
  8. Ist pro bono für Stiftungen und weitere Organisationen tätig, u. a. Pflegeforschung, Basler AIDS-Stiftung und pro-Patient.  
  9. Geht einmal im Jahr mit Freunden aus der Romandie als Jüngster segeln.
  10. Überlegt sich, wie seine Frau in einem klassischen Chor zu singen.
  11.  Ist Basler, «eine ganz wunderbare Universitätsstadt mit positivem, geistreichem Esprit», und Schweizer: «Ein ebenso wunderbares Land mit einer toleranten Verantwortungskultur.» Sagt ausserdem: «Jüdisch sein ist mein Selbstverständnis.»

Das vollständige Interview finden Sie in der Printausgabe 5_2017!

0
0
0
s2sdefault